Einladung zu einer Einöd-Lichtmess-Andacht am Wastlhof

image_pdfimage_print

Alter Troidkasten vom Wastlhof

 Am Samstag, den 2. Februar 2019 – das ist Lichtmess – findet am Wastlhof in Dörfl 45 eine ökumenische Andacht zum Thema „Licht in der Einöde“ statt.

Den Gottesdienst werden Diakon Hans Kollmer (Kollnburg) und Pfarrer Roland Kelber (Viechtach) gestalten. Außerdem gibt es einen Liedvortrag („Der güldene Rosenkranz“) mit der Kollnburger Bürgermeisterin und Schirmherrin vom Bayerwald-Wolfgangsweg Josefa Schmid und mit Karla Singer (Vereinsmitglied vom Verein Pilgerweg St.Wolfgang).

Der Wastlhof liegt gut erreichbar hinter Winklern am Pröllerwald, ist aber dennoch gewissermaßen im „letzten Winkel“ –  was dem Einödgedanken der „Advent-in-der-Einöde-Projekt Initiatoren Hildegard Weiler und Dorothea Stuffer in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kollnburg sehr entgegenkommt.

Diese Andacht bildet den Abschluss von „Advent-in der Einöde“. Hier werden temporär 24 Einödhöfe aus dem Kollnburger Gemeidegebiet zu zwei Einödwegen (Einöd-Rundweg und Einöd-Langweg) zusammengefasst. Der Einödweg verläuft in Teilstrecken am Wolfgangsweg.

Lichtmess-Andacht in Dörfl 2015 in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kollnburg und dem Verein Pilgerweg St.Wolfgang zum Projekt: „Sieben Geschichten in 7 Dörfern“. Im Bild zu sehen sind unter anderen: 3. Landrat Erich Muhr, Bürgermeisterin Josefa Schmid, Pilgerbegleiter Paul Zetzelsmann, Geschichten-Vorleser Franz Würzner, 1.Vorsitzende vom Verein Pilgerweg St.Wolfgang Hildegard Weiler, Pfarrer Dr.Werner Konrad, Viechtach, Künstlerin Dorothea Stuffer

Advent-Andacht 2016 in Münchshöfen zum Projekt „Im Gnadenlicht“

Wer installiert denn immer diese schönen Schwedenfeuer bei den Andachten unter freiem Himmel? Das sind Karin und Max vom Wastlhof! Sie werden auch bei der Einöd-Andacht für eine attraktive Illumination sorgen!

Freuen Sie sich auf den 2.Februar um 15.30 Uhr am Wastlhof!!

Karin und Max laden zur Lichtmess-Andacht ein: Hier die überdachte Terrasse des Wastlhof-Wohnhauses

Den Tieren am Familien-Gnadenhof Wastlhof geht es sehr gut.

Am Einöd-Rundweg bei Berging

Schreibe einen Kommentar