Frühling am Engelweg – Geburt am Engelweg

Einweihung vom Engelweg am 29.09.2017

 

Fototreff mit Bürgermeisterin Josefa Schmid, Schirmherrin vom Bayerischen Wolfgangsweg.

 

Besuch aus Frankreich im April 2018: Da gehen wir gern mal den Engelweg!

 

 

Der Engelweg verläuft am Wolfgangsweg-Zubringer bei Fernsdorf und führt von dort am Großen Europäischen Fernwanderweg E8 (teilweise Wolfgangsweg) und am Pandurensteig nach Ayrhof. Länge: 5 Kilometer. Schwierigkeitsgrad: LEICHT, auch für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer gut geeignet.

Am Wegesrand werden die Pilger von wunderschönen  lebensgroßen Engelsfiguren der Künstlerin Dorothea Stuffer (2. Vorsitzende vom Verein Pilgerweg St.Wolfgang)  und großartigen Impulsen von Altpfarrer Erst-Martin Kittelmann begleitet. Ein beliebtes Stück Weg-Inspiration für Jung und Alt jeden Alters!

Das Wetter ist frühsommerlich warm und rein blau. Wir fahren mit 3 Autos zum Ziel Ayrhof. Dort stellen wir Auto Nr.1 ab. Auto Nr.2 stellen wir bei Schwarzgrub (halbe Strecke) ab. Dann fahren wir alle im Auto Nr.3 zum Ausgangspunkt: Kirche in Fernsdorf. Ein wunderschöner Spaziergang beginnt. Wir rechnen mit maximal 2 Stunden, wenn wir gemütlich gehen und die Impulse meditieren. Falls Sophie  nach 2,5 Kilometern lieber beenden will, wartet in Schwarzgrub Pilgerhelferin und Vereinsmitglied Chintha’s Auto. Sophie erwartet im Mai ein Baby. Bruder Gerome und Mutter/Oma Christin sind aus Tours für eine Woche angereist. In Tours gibt es übrigens einen Martinsweg an der Loire entlang mit vielen Schlössern – Weltkulturebe!

Bei der Station „Erst die Rinder – dann die Kinder“ erleben wir die Geburt eines Hochlandrind-Kälbchens auf freiem Feld. Die Mutterkuh schleckt gerade ihr Neugeborenes ab. Hinten sieht man die Nachgeburt (Plazenta). Alles geht ganz natürlich vor sich.

Pilger Rudi Simeth aus Weiding, Oberpfalz, am 29. September 2017 vor der Engelweg-Station: „Erst die Rinder, dann die Kinder – früher sicherte bei den Kleinbauern oft die einzige Kuh das Überleben der Familie. Von daher ging man sorgsam mit den Tieren um.“

 

Impuls: „Ein Engel steht an der Tür des neuen Jahres und spricht: „Fürchte dich nicht!“

In der Bibel finden wir die Aufforderung „Fürchte dich nicht!“ genau 365 mal – für jeden Tag des Jahres einmal!

Durch schöne Auen geht es hinunter zum Hoferlbauern. Von dort führt der Engelweg durch eine Unterführung hinauf zum Wald und rechts weiter nach Schwarzgrub:

  

 

Staunen über den Frühling am Engelweg

 

Der alte Linden-Stamm grünt!

Freundliche Begrüßung beim Hoferlbauern. Wir berichten ihm von der Geburt des Kälbchens. Der Hoferlbauer wird die Hochlandrinder-Rancher anrufen und sie informieren, dass es Familienzuwachs gibt.

 

Beim Erzengel Michael vor der Unterführung heißt es im Impuls, dass das Böse letztlich nur mit Sanftmut überwunden werden kann. Sophie übersetzt ins Französische.

Der Erzengel Michae l- ein starker Schützer gegen das Böse!

 

Nach dem „Erzengel Michael“ geht es weiter am Pandurensteig und E8 nach  Schwarzgrub. Auf einer Bank gibt es eine kleine Stärkung für die werdende Mutter.

Wohlverdientes köstliches Mahl: GUTEN APPETIT Sri Lanka – Frankreich – Deutschland!

Der Heilige Wolfgang, EINE LEUCHTE GOTTES IN DUNKLER ZEIT – und: Schutzpatron von Bayern und Böhmen, europäisch-international, , grenzüberschreitend, pädagogisch, gebildet und herzens-gebildet…..

2 Comments on “Frühling am Engelweg – Geburt am Engelweg”

  1. Hallo Dori…

    Ich schreibe dir jetzt mal nicht als e-mail, sondern hinterlasse dir hier ein Kommentar. Du hast das mit dem Blog mal wieder sehr gut hinbekommen. Bis auf die Kleinigkeit, dass du unten immer das Häkchen vergisst wenn du einen Beitrag erstellst, dass Kommentare erlaubt sind.

    Bis bald….
    LG Marco

    1. Hallo, Marco, freut mich, dass Dir der neue Blog-Beitrag gefällt! die sonnigblaue Frühling.Stimmung zur zeit ist wunderbar und überall, auch am Engelweg! Der wird noch auf vielfachen Wunsch den ganzen Sommer über bleiben und nächstes Jahr nach Arnbruck weiterziehen, wo auch der Wolfgangsweg verläuft. Bein nächsten Mal werde ich mich – Anfängerin nicht ganz ohne Blog-Erfahrung – mal auf die Suche nach dem von dir erwähntem Häkchen machen! Auf jeden Fall macht die neue Homepage mit dem gesamten Design große Freude. Hast Du klasse hinbekommen!

Schreibe einen Kommentar