1

Impressionen zur Johanni-Andacht bei der Kapelle beim Baumschutz-ENGEL-Pfad

Der Freiluft-Gottesdienst kann beginnen. Der Altartisch ist bereit.

Am Johannistag, also am 24. Juni, Geburt des Johannes des Täufers (genau 6 Monate vor Christi Geburt!) ist es dann so weit: Der Gottesdienst mit drei Geistlichen kann gefeiert werden! Ein wunderbarer Anlass, bei dieser Gelegenheit nicht nur den Baumschutz-ENGEL-Pfad zu eröffnen, sondern es ist auch im Grunde die Einweihung der 2006 renovierten Kapelle. Sie wurde von Familie Bielmeier  vor dem Verfall bewahrt. Immer brennt in der Kapelle eine oder mehrere Kerzen von Besuchern, die des Weges gehen und hier eine Einkehr halten.

Bürgermeister Herbert Preuß begrüßt die Gottesdienst-Teilnehmer.

Gesang: Elisabeth Grotz

Evangelium zum Johannistag bei Lukas 1, gelesen von Pfarrer Roland KelberGebet: Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann (Impuls-Autor der Baumschutzengel-Impulse)

Fast 50 Gottesdienstbesucher lauschen der Predigt.

Alle Altersgruppen von Oma bis Enkelin

Fürbitten – vorgetragen von den beiden Töchtern von Bernhard Bielmeier

Großartige Predigt zum Johannistag: Pater Joseph

In der erleuchteten Kapelle

Posaunen ertönen

Presse-Autor Thomas Richwien stellt einige Fragen an Bernhard Bielmeier

Sanfter Johanni-Abend über den Bergrücken des Bayerischen Waldes – –  Blick von der Kapelle

Dorothea Stuffer und Bernhard Bielmeier freuen sich über das gelungene Projekt – –  Weg-Begehungen sind vorgesehen.