1

Ein Stück Kreuz-Weg mit Christus gehen

Pilgerhelfer Xaver Hagengruber

Vor wenigen Tagen haben Pilgerhelfer Xaver Hagengruber, Hildegard Weiler und Dorothea Stuffer ein von Marco Göde schön in Form gebrachtes Hinweis-Schild (auf Alu wetterfest gedruckt) bei den Birkenkreuzen am Einstieg zum Kreuzweg zur Wolfgangskapelle angebracht.

Initiative “Ein Stück KREUZ-WEG mit Christus gehen”

Liebe Besucher der Wolfgangskapelle,

Sie sind herzlich eingeladen, eines der Birkenkreuze den Kreuzweg zur Kapelle hinauf zu tragen.

Dabei können Sie bewusst Ihre persönlichen Anliegen und Sorgen mit dem Kreuz verbinden und bei der Kapelle Christus übergeben – auf die Fürsprache des Heiligen Wolfgang.

Verein “Pilgerweg St. Wolfgang”

Standort-Besprechung vor Ort

Hildegard Weiler und Dorothea Stuffer mit den Birkenkreuzen am Kreuzweg. Das neue Hinweis-Schild ist nun angebracht.

Gespräche:

Hildegard Weiler: “Ohne Männer gehts halt doch nicht! 🙂 “

Xaver Hagengruber. “Ein Weg der Reue. Mit einem Birkenkreuz den steilen Weh zur Kapelle gehen . .”

Hildegard Weiler: “Nicht unsere schlechten Taten hindern uns, in den Himmel zu kommen, sondern die fehlende Reue . . “

Karin Lissi nach Lesen des Beitrages: :

Das ist wirklich eine ergreifende und besinnliche Idee die da geboren wurde. Eine
Weisheit von Hildegard Weiler die man auch irgendwie anbringen sollte am Ende des Pilgerweges
“Nicht unsere schlechten Taten hindern uns in den Himmel zu kommen, sondern die fehlende Reue…” Eine weise Frau die mit Gott verbunden ist!
Ihr drei seid ein tolles “Gespann” um dem Glauben Kraft zu geben und der Erfüllung entgegensehen zu können. Gott möge euch weiterhin segnen.

Unsere Antwort:

Danke für diesen deinen wunderbaren Beitrag, liebe hochgeschätzte Karin Lissi!
Mit Händen und Füßen Schweres, was die Seele belastet, weit hinauf mit und zu Christus zu tragen ist eine großartige Pilgerhandlung. Und das mit der Reue, was Hildegard hier gesagt hat, muss man wirklich in “goldenen Lettern” schreiben – – –

Nochmal HERZLICHEN DANK!!

 

Gelia:

Eine schöne Symbolik: das Kreuz abgeben an einem schönen Ort mit uralter Tradition

Hildegard und Dorothea:  Solche Traditionen, wie du es hier so wichtig benannt hast, tragen in der Tat, liebe Gelia! Vielen Dank für deinen Beitrag!